Chronik - Sonstiges

19. März 1975 : Fahnen- und Uniformenweihe

Am 19. März 1975 konnte die Musikgesellschaft Brünisried ihr erstes Vereinsbanner einweihen. Die Feier fand in der Kirche von Brünisried statt, unter Beisein von Kaplan Beat Zahnd, der Fahnenpaten Ottilia Vonlanthen-Marro und Eduard Stempfel, der Patensektion Musikgesellschaft Rechthalten, den Fahnendelegationen sämtlicher Sektionen des Bezirkverbandes und vieler Gäste.

Im Rahmen der gleichen Feier wurde auch die erste Uniform der Musikgesellschaft eingeweiht, welche gratis vom Musikverein Wohlen übernommen werden konnte. Übrigens pflegt die Musikgesellschaft Brünisried bis heute ein freundschaftliches Verhältnis zum Musikverein Wohlen, welches sich in regelmässigen gegenseitigen Besuchen äussert.

 

 

23. Mai 1976 : Durchführung des 1. Oberländer Musiktreffens in Brünisried

Im Rahmen der Vorbereitungen zum Feldschiessen von 1976 in Brünisried kam dem Vorstand der Musikgesellschaft Brünisried unter dem Vorsitz des Präsidenten Josef Lauper die Idee, ein Treffen sämtlicher Musikgesellschaften des Sense-Oberlandes durchzuführen. Im Vordergrund dieses Treffens sollten die Pflege der Kameradschaft sowie das Aufführen von Marschmusik und Konzertstücken ohne Wettbewerbsdruck stehen. Am 23. Mai 1976 kam es dann in Brünisried zur ersten Austragung des Musiktreffens des Sense-Oberlandes mit den teilnehmenden Sektionen Giffers, Plasselb, Plaffeien, Rechthalten, St.Silvester, Brünisried und der Gastsektion Alterswil. Diese Musiktreffen sind mittlerweile zur Tradition geworden.

 

 

1979 : Probenlokal

Seit der Gründung der Musikgesellschaft galt als eins der größten Probleme, ein Lokal für die Abhaltung der Proben und entsprechende Räumlichkeiten für die Archivierung der diversen Musikalien und Utensilien zu finden. Bis 1978 konnte der Mehrzweckraum im Untergeschoß des Schulhauses benutzt werden. Ab diesem Zeitpunkt konnte die Schule erweitert werden, und die gleichzeitige Nutzung als Schul- und Mehrzweckraum erwies sich als immer schwieriger. Auf die Initiative des damaligen Präsidenten, Josef Lauper und einiger Mitstreiter, die zusammen eine Genossenschaft gründeten, wurde ein Pavillon der PTT in Bachenbülach gekauft und nach Brünisried verfrachtet. Der erste vorgesehen Standort beim alten Schulhaus konnte aus gemeindepolitischen Gründen nicht benutzt werden. Der nachmalige Paukist, Alfons Dervey, rettete die nicht vorteilhafte Lage, indem er der nun gegründeten Baugenossenschaft „Wiese“ Bauland zur Verfügung stellte. Mit viel Einsatz der Genossenschaftler in persönlicher und finanzieller Hinsicht konnte das Probenlokal der Musikgesellschaft zur Benutzung gegeben werden.

 

 

4. Mai 1980 : Neuuniformierung

Sieben Jahre nach der Gründung schaffte sich die Musikgesellschaft ihre erste „eigene“ Uniform an. Die alte vom Musikverein Wohlen übernommene Uniform wurde durch eine neue blau-rote ersetzt.

Am 4. Mai fand das Fest der Einweihung statt. Der Einzug in die Kirche fand bei äußerst schlechter Witterung statt. Angeführt wurde der Umzug von der Patensektion, dem Musikverein Wohlen, gefolgt von den Fahnendelegationen des Verbandes, dahinter die Musikgesellschaft Brünisried in ihrem neuen Einheitstenue, die Vertreter des Musikverbands, die Behörden und zum Schluß die Dorfbewohner. Im Rahmen der kirchlichen Feier fand die Segnung der Uniformen durch den Domherrn Josef Grossrieder und den Kaplan Peter Waeber statt. 

 

 

 

1992 : Gründung der Jugendmusik Brünisried-Rechthalten-Plaffeien-St.Silvester

Da es in einer kleinen Gemeinde wie Brünisried recht schwierig ist, viel Nachwuchs für die Blasmusik zu begeistern, tat man sich 1992 mit den Musikgesellschaften Rechthalten und Plaffeien zusammen und stellte eine gemeinsame Jugendmusik auf die Beine. Das Ziel dieser Formation ist es, den Jungbläsern die Gelegenheit des Zusammenspiels zu geben, sowie öffentlich aufzutreten. 1995 ist auch die MG St. Silvester dazugestossen.

 

 

5. Mai 1996 : Durchführung des Oberländer Musiktreffens

 

 

2. April 2000 : Fahnenweihe

Am 2. April 2000 konnte die Musikgesellschaft Brünisried ihr zweites Vereinsbanner einweihen. Die Feier fand in der Kirche von Brünisried statt, unter Beisein der geistlichen Herren Moritz Sturny und Lutz Fischer. Fahnenpaten der neuen Fahne sind Irene Piller und Beat Zbinden. Nach dem Festweihakt in der Kirche zogen alle Anwesenden zum Dorfplatz, wo die Patensektion MG St. Silvester und die MG Brünisried ein Aperokonzert zum Besten gaben. Der offizielle Festakt ging anschließend für die geladenen Gäste und Delegationen im Restaurant Linde weiter.

 

 

2002 : Neues Probenlokal im Untergeschoß der neuen Mehrzweckhalle

Nach dem Abschluß der Bauarbeiten der Mehrzweckhalle durften wir im Untergeschoß dieser Halle Ende 2002 ein neues Probenlokal beziehen. Die Umzugsarbeiten wurden zwischen Weihnachten und Neujahr vollzogen.

 

 

16. Mai 2009 : Uniformenweihe

17. Mai 2009 : Durchführung des Oberländer Musiktreffens

Vom 14. – 17. Mai wurde in Brünisried groß gefeiert. Anlaß war die Einweihung einer neuen Uniform und die Durchführung des Oberländer Musiktreffens. Das Fest begann mit einem Lotto am Donnerstag, wurde weitergeführt mit einem Rockkonzert am Freitag, und erlangte einen ersten Höhepunkt mit der Uniformenweihe am Samstag-Nachmittag. Gespannt warteten alle Anwesenden auf die MG Brünisried, welche vom Hinterdorf her zur Kirche zog. Nach Marschmusik und Evolutionen konnte die neue Uniform bewundert werden. Anschliessend wurde die neue Uniform in einer ökumenischen Feier, gestaltet durch Schwester Stephana und Frau Pfarrer Olbrich, geweiht. Danach begab sich die Festgesellschaft ins Festzelt zur Uniformvorstellung, zum Aperokonzert durch die Gastsektion MV Wohlen und zum abschließenden Bankett.

Am Sonntag Vormittag wurde ein Brunch serviert, und am Nachmittag fand das Fest einen krönenden Abschluß mit dem Umzug und den anschließenden Darbietungen der Musikgesellschaften im Festzelt. Es bleibt sicher für alle Beteiligten ein schönes und unvergeßliches Fest, das auch vom Wetterglück begünstigt wurde.

 

 

 

22. Mai 2010 : Durchführung Sensler U15-Jugendmusiktreffen

Bei strahlend schönem Wetter konnte am Samstag Nachmittag das U15-Jugendmusiktreffen abgehalten werden. Die Aufführungen der verschiedenen Jugendmusiken und als Abschluss das Konzert der U15-Band in der Mehrzweckhalle waren alle gut besucht. Auf dem Pausenplatz zwischen Schulhaus und MZH konnte man sich verpflegen und sich mit den anderen Teilnehmern und Besuchern unterhalten. Ein rundum gelungener Anlass, den unsere kleine Musikgesellschaft da auf die Beine gestellt hat.